wo bin ich

Sprachförderung

  • image002
  • image003
  • image004
Sprachförderung

Die Entwicklung der Sprache ist für uns von großer Bedeutung. Durch die Sprache kann ein Kind sich mitteilen, seine Wünsche und Gefühle verdeutlichen, sein Unmut und seine Freude äußern.
Wenn wir Sprache und Sprachentwicklung der Kinder fördern, so muss die Förderung ganzheitlich geschehen. Sprache und Bewegung, Mimik, Gestik, Rhythmus gehören dabei immer zusammen. Kinder lernen mit allen Sinnen und mit allen Bereichen des Körpers, das gilt auch für das Erlernen von Sprachkompetenz. Deshalb sind viele Angebote, die wir mit den Kindern durchführen auch Sprachförderangebote. Spiele, Reime, Gedichte und Lieder fördern immer auch die Entwicklung der Sprache.

Besonders durch psychomotorische Übungsstunden können die Kinder ihr Sprachverhalten verbessern.
Dies beruht auf dem Hintergrund, dass Wahrnehmung, Bewegung und Sprache untrennbar miteinander verbunden ist. Ein gut ausgebildetes sensorisches System bildet gleichzeitig auch das Fundament für die differenzierte Sprachentwicklung
( >>> vom Greifen zum Begreifen).

Außerdem führen wir mit unseren Schulkindern das BISC durch. Dieses Programm dient der Früherkennung der Leserechtschreibschwäche.
Es unterteilt sich in zwei Bereiche. Der erste dient der Diagnostik, der zweite Teil beinhaltet die individuelle Förderung der Schulkinder.

Bei dem Förderprogramm „Hören, Lauschen, Lernen" gehen wir individueller als vorgesehen und spielerisch auf die Kinder ein. Außerdem werden Alltagsgegenstände und das Löwenherz-Material miteinbezogen.

Ebenfalls führen wir mit allen Kindern das BaSiK (=Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen) durch. Bei BaSiK erfolgt die Beobachtung "begleitend" im pädagogischen Alltag mit dem Ziel, den Sprachentwicklungsverlauf eines Kindes kontinuierlich zu dokumentieren. Durch das Sprachprofil, welches am Ende der Auswertung auszufüllen ist, kann so der individuelle Sprachentwicklungsverlauf in unterschiedlichen Kompetenzbereichen dargestellt werden.

Wir arbeiten mit Logopäden zusammen, die uns bei Unklarheiten weiterhelfen und nach Ausstellung eines Rezeptes beim Arzt mit den Kindern Therapien durchführen.

Wir werden wöchentlich von unseren Lesepaten besucht (siehe auch Elternarbeit). Diese stellen kindgerecht und altersgemäß Bilderbücher in Kleingruppen vor. Sie führen auch Bilderbuchkino und passende kreative Angebote durch.

Gerne führen wir Rollenspiele durch. Diese unterstützen die Persönlichkeit der Kinder und helfen bei eventuell anstehenden Problembewältigungen.

Das sollten Sie über uns wissen